Altenprojekt

Zum festen Bestandteil des Schullebens gehört seit vielen Jahren das Altenprojekt am Gymnasium Heißen. Die Leitung dieses Projekts habe ich mit Beginn des Schuljahres 2010/11 übernommen und koordiniere die Aktivitäten seither mit Herrn Peter Behmenburg vom gleichnamigen Pflegedienst, der hier im Stadtteil ansässig ist.

Das Projekt entstand auf eigene Initiative der Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit den damaligen SV-Lehrern, Frau Heitkamp und Herrn Roßmeyer. Die ursprüngliche Idee dieser Jugendlichen war es, älteren Menschen ihre Hilfe und Unterstützung im Haushalt anzubieten.

Der ‚Spielenachmittag’ ist seit annähernd zehn Jahren die zentrale Aktivität, welche im Rahmen des Altenprojekts stattfindet. Seniorinnen und Senioren des Stadtteils werden von den Projektteilnehmerinnen und Projektteilnehmern in die Schule eingeladen und dort mit Kaffee und Kuchen bewirtet, während Gespräche geführt und Gesellschaftsspiele gespielt werden. Einmal im Monat findet der Spielenachmittag in den Räumen des Gymnasiums Heißen statt.

Darüber hinaus haben sich das jährliche Sommerfest und eine Weihnachtsfeier als Höhepunkte der Projektarbeit herauskristallisiert.

Über die Stadtteilgrenzen hinaus ist das Gymnasium Heißen für das Altenprojekt mittlerweile bekannt, welches 2008 den ‚bagfa- Innovationspreis’ und 2014 einen Preis bei der Sparda-Spendenwahl erhielt.

Zu erleben, wie sich Jugendliche in ihrer Freizeit ehrenamtlich und mit viel Spaß für ältere Menschen engagieren, macht für mich persönlich den Reiz und die Freude an diesem Projekt aus. Da unsere Arbeit auch von sehr jungen Schülerinnen und Schülern unterstützt wird, freue ich mich darauf, diese noch lange weiter zu führen.

Marc Khatir