Aktion Tagwerk – Dein Tag für Afrika

Aktion Tagwerk – Dein Tag für Afrika

Auch im Jahr 2015 hatten wir für den 05.05.2015 den „Sponsored-Run“ aller Sechstklässler auf dem Sportplatz am Kahlenberg geplant. Leider hat uns eine Unwetterwarnung des Wetteramtes einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Aktion konnte nicht an diesem Tag durchgeführt werden. Das hat die Schülerinnen und Schüler des sechsten Jahrgangs aber nicht davon abgehalten trotzdem für den guten Zweck zu laufen. Mit Hilfe der Sportlehrer wurden die Läufe im Rahmen des Sportunterrichtes durchgeführt. Der tolle Einsatz bei diesen Läufen erbrachte unglaubliche 7.022,55 Euro, die zu jeweils 50% der „Aktion Tagwerk“ zugekommen sind, die damit Jugendbildungsprojekte in Burundi, der Elfenbeinküste, Ruanda, Südafrika und Uganda unterstützt. Die anderen 50% gingen an den Mülheimer Verein „Love from Africa“, der sich in Mülheim um Mitbürger aus Afrika und anderer Herkunft kümmert und darüber hinaus Hilfe für bedürftige Menschen in Ghana organisiert, wie zum Beispiel den Bau einer Schule und den eines Reha-Centers.
Wir danken den engagierten Läufern und ihren Sponsoren für dieses tolle Spendenergebnis.

Unser Kooperationspartner „Love from Africa“ – eine soziale Einrichtung im Herzen Mülheims

Afrika ist nicht nur ein Kontinent mit vielen Problemen, sondern Afrika existiert auch mitten in Mülheim. Dies hat uns am Gymnasium Heißen dazu inspiriert einen Teil der Spendengelder des „Tag für Afrika“-Projektes nach Mülheim zu geben. Etliche Mitbürger in unserer Stadt sind afrikanischer Herkunft und haben oftmals Schwierigkeiten, wenn es um Behördengänge geht, das Erlernen der deutschen Sprache oder die Integration in unsere ihnen oftmals sehr fremde Kultur. Aus diesem Grund hat Stella Weber, die selber aus Ghana stammt, vor etlichen Jahren den Verein „Love from Africa“ gegründet. Mittlerweile hat der Verein sein Tätigkeitsspektrum immens erweitert und intensiviert und Stella Weber steht neben vielen weiteren ehrenamtlichen Helfern die Diplom Sozialarbeiterin Ulrike Simonis zur Seite, die u.a. weitreichende Erfahrungen in der Schulsozialarbeit aufweist und Coach im Bereich der Berufs- und

Afrika 2015Afrika 2015 2

Lebensplanung ist. So erhalten Kinder verschiedenster Nationen in den Räumen des Vereins in der Eppinghofer Str. 186, 45468 Mülheim unentgeltlich Nachhilfeunterricht und diverse weitere Aktivitäten werden angeboten.
Zurzeit werden zusätzlich auch verstärkt Deutschkurse für Erwachsene angeboten.

Bei diesen Aktivitäten geht es dem Verein immer auch um den Kontakt zwischen den Kulturen und das gemeinsame Erleben und Feiern in interkulturellen Begegnungen.

Afrika 2015 3
In unserer Schule konnten wir dies in einem von Lawrence Otoo durchgeführten Zumba-Workshop ebenso erleben wie bei einem Gospelkonzert, das der Chor unserer Schule gemeinsam mit einem Gospelchor des Vereins durchgeführt hat.
Auch am „Tag für Afrika“ selber tanzt Lawrence Otoo mit den Schülerinnen und Schülern des sechsten Jahrgangs und Stella Weber spielt afrikanische Spiele mit ihnen. Mehrfach haben die beiden den Sechstklässlern auch schon das Leben der Menschen und vor allem der Kinder in Afrika nähergebracht.

Afrika 2015 4

Und um diese Kinder geht es dem Verein auch bei seinem zweiten Arbeitsschwerpunkt: Der Unterstützung von Kindern in Ghana, die oftmals am Rande des Existenzminimums leben. Unter dem Motto „Gift of hope“ hat es sich der Verein mithilfe von Spendengeldern und dem intensiven eigenen Einsatz zur Aufgabe gemacht Straßenkindern in Ghana eine lebenswertere Zukunft zu ermöglichen. Neben der Verteilung von Kleidung und weiteren Spenden hat der Verein ein Grundstück gekauft und mit dem Bau einer Schule begonnen, in der schon in den ersten Räumen Unterricht stattfinden kann.

Afrika 2015 6Afrika 2015 7

Auf einem Flyer des Vereins heißt es: „Durch die Spenden und Unterstützung der Schüler des Gymnasiums Heißen in Mülheim an der Ruhr konnten wir ein Grundstück kaufen, auf dem eine Grundschule und ein Jugendzentrum für die Straßenkinder und Jugendlichen in Agona Duakwa (ca. 60 km nördlich der Hafenstadt Winneba) errichtet werden soll“. Der weitere Ausbau der Schule und die Versorgung der Kinder mit Unterrichtsmaterialien sowie die Unterstützung der Lehrkräfte wird in den nächsten Jahren der Schwerpunkt der weiteren Arbeit in Ghana sein.

Afrika 2015 8Afrika 2015 9
Um diesen Einsatz des Vereins zu unterstützen, möchten wir auch in den kommenden Jahren einen Teil der Gelder des „Tag für Afrika“ an den Verein „Love from Africa“ in Mülheim Spenden. Die interkulturelle Begegnung mit Mitgliedern und Freunden des Vereins ist eine Bereicherung des Schullebens und trägt mit zu einer Erziehung zu Offenheit und Toleranz bei.

Roland Guderley