Unser Ausflug zum Phänomania Erfahrungsfeld

Im letzten Halbjahr besuchten wir mit allen sechsten Klasse die Phänomania-Ausstellung in Essen. Wir fanden es total spannend und lustig. Dort durften wir bestimmte Aufgaben zu den menschlichen Sinnen lösen. Im ersten Raum gab es eine Partneraufgabe: Luca, unser Begleiter, hat uns gesagt, dass wir uns zu zweit auf eine Bank legen sollen. Dann hat er eine Schale auf unsere Bäuche gelegt und mit einem Stab über die Schale gestrichen, dies hat man im Bauch gespürt.
Es gab auch einen Tastparcours, dort waren Schalen mit unterschiedlichen Sachen gefüllt, die man „blind“ ertasten sollte. In einer war Wasser – da haben sich alle erschreckt!
Dann gab es dort auch noch „Duftdosen“ mit unterschiedlichen Gerüchen drin, die sollten wir erraten.
In dem Raum für den Sehsinn haben wir ein lustiges Spiel gespielt: Zwei von uns standen in der Mitte und haben Anweisungen gegeben, die anderen mussten in der Dunkelheit einen Kreis bilden.
Mir und auch den anderen hat es gut gefallen, deshalb empfehle ich es für andere Kinder.

Hannah Schlief, Klasse 6b