Unser Besuch in der französischen Bibliothek

 

Kurz vor den Sommerferien haben wir im Rahmen des Französisch-Kurses einen Ausflug in die französische Bücherei in Essen Rüttenscheid gemacht.

Wir wurden von einem netten Bibliothekar mit französischem Akzent empfangen. Zu Beginn haben wir alle an einem großen Tisch Platz genommen und er hat begonnen, sich mit uns auf Französisch zu unterhalten. Wir lernten etwas über Länder, in denen Französisch gesprochen wird, über die Arbeit in einer Bibliothek, die ausschließlich Bücher und Hefte auf Französisch verleiht und er erklärte uns einiges zu seinem Beruf. Nach einiger Zeit löste sich die Runde auf und wir bekamen alle einen Rallye – Zettel, um die Bibliothek eigenständig zu erforschen.

 

Nach und nach erfüllten wir alle Aufgaben des Zettels. Dieser beinhaltete zum Beispiel, sich ein durch sein Cover ansprechendes Buch zu suchen und aus den ersten drei Sätzen ein Gedicht zu schreiben.

Für einige von uns gab es am Ende der Tour durch die Bibliothek noch eine unerwartete Überraschung, denn als wir aus dem Fenster sahen, erkannte wir inmitten des Schulhofs unsere ehemalige Grundschullehrerin umringt von Zweit- oder Drittklässlern stehen. Nachdem wir uns einen Moment mit ihr unterhalten hatten, verabschiedeten wir uns, bedankten wir uns beim Bibliothekar und verließen die Bücherei.
Alles in allem hat mir der Ausflug sehr gut gefallen. Ach, wenn wir nicht sofort alles verstanden haben, sind wir am Ende mit vielen neuen Erfahrungen nach Hause gegangen. Sarah Neumann  / 9C