Offener Ganztag / päd.Mittagspause

Pädagogische Mittagspause und Ganztagsoffensive  –  in der Trägerschaft des Diakonischen Werkes

OGT0

zum Flyer Ganztagsoffensive

Die Pädagogische Pause
ist für Jugendliche mit verpflichtendem Nachmittagsunterricht.

Jugendliche, die am Nachmittag noch Unterricht haben, können eine „Pädagogische Pause“ einlegen. – In der Regel ist diese Pause in der Zeit von 12.30 bis 13.30 Uhr. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit warm zu essen, und ihre Pause unter Anleitung der pädagogischen Fachkräfte nach ihren Interessen zu gestalten.
Dieses Angebot ist kostenlos. Es findet in den Räumen der Ganztags Offensive statt.

OGT1

Mittagessen oder Snack in der Cafeteria
Für kleines Geld können sich die Jugendlichen ein warmes Mittagessen oder einen kleinen Snack kaufen.

Ruhe in der Stadtteilbücherei
Es können Bücher gelesen oder ausgeliehen werden.

Auspowern in der Sporthalle
Sportangebote nach Bedarf, wie z. Bsp. Fußball.

Spiel und Spaß in den Betreuungsräumen
z. B. Kicker, Hockey, Airhockey, Gesellschaftsspiele und kleine kreative Aktionen oder einfach nur abhängen.

Arbeiten im Hausaufgabenraum
Vokabeln lernen, Hausaufgaben machen, Vorbereitung auf den Unterricht oder Arbeiten in der Lerngruppe.

Spiel, Sport und Spaß auf dem Schulhof
z. Bsp. Tischtennis, Basketball, Fußball, Federball, …

OGT2

Betreuung in der Schule – Die Ganztagsoffensive

Jugendliche fördern, Eltern entlasten

Die Jugendlichen fördern, ihre Eltern entlasten – diese Idee liegt der Ganztagsoffensive an weiterführenden Schulen zugrunde, die besonders vollzeitarbeitende Eltern im Blick hat. Das Diakonische Werk bietet in enger Kooperation mit Mülheimer Schulen eine verlässliche Betreuung an: Montags bis Freitags betreut pädagogisches Fachpersonal die Jugendlichen direkt in ihren Schulen, unterstützt sie bei ihren Hausaufgaben und bietet ihnen ein auf ihre Interessen und Bedürfnisse abgestimmtes freizeitpädagogisches Bildungsprogramm, das ihnen zeigt, wie man sinnvoll Zeit verbringt.

Die verlässliche Betreuung am Nachmittag beginnt in der Regel um 13.30 Uhr und endet um 16 Uhr. Es steht dabei ein gemeinsames, warmes Mittagessen am Anfang, bevor es für alle verbindlich an die Hausaufgaben geht. Die fachkompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen bei Fragen als Ansprechpartner bereit.

OGT3

Ganztagsoffensive am Gymnasium Heißen

In der Regel beginnt der verlässliche Nachmittag um 13.30 Uhr, wenn die Jugendlichen nach dem Unterricht zu uns in die Betreuungsräume kommen. Dort werden sie von den pädagogischen Mitarbeitern empfangen. Wir essen gemeinsam ein warmes Mittagessen und anschließend besteht die Möglichkeit, sich in der Turnhalle 30 Minuten lang auszupowern, um dann fit die Hausaufgaben zu erledigen. In der darauf folgenden freien Zeit kann jeder spielen, arbeiten oder sich frei beschäftigen. Des Weiteren bieten wir verschiedene kleine Aktionen an. Wie zum Beispiel eine Woche „Alles Erdbeer oder was?“. Auch die Kreativität kommt nicht zu kurz. Wichtig: Jede Beteiligung an einer Aktion oder einem Angebot ist freiwillig!!!

Die Betreuung endet um 16.00 Uhr. Dieses Angebot bedarf einer Anmeldung und ist kostenpflichtig.

Mitarbeiter des verlässlichen Nachmittags

Die Betreuer der Diakonie sind Ute Roemer und Sonja Zydek.

Damit wir so viele Angebote bieten können, werden wir bei der Aufsicht in der pädagogischen Pause von Oberstufenschülern, Lehrern und zwei Honorarkräften unterstützt. Die Zusammenarbeit zwischen Schulleitung, Lehrern, Betreuern und den Schülern basiert auf gegenseitigem Vertrauen.

Ganztagsoffensive an weiterführenden Schulen

Ein Angebot des Diakonischen Werkes im Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr Hagdorn 1a, 45468 Mülheim an der Ruhr

Ansprechpartnerinnen:
Birgit Hirsch-Palepu,

Leiterin Abteilung Soziale Dienste Telefon: 0208. 3003.225,
hirsch-palepu@diakonie-muelheim.de Michael John, OGS-Koordination
Telefon: 0208. 3003.213,
john@diakonie-muelheim.de