Landesmeister im Tischtennis – Wer hätte das gedacht?

Landesmeister im Tischtennisrundlauf? Nein, das hätte wohl keiner gedacht.
Und schon gar nicht in der Vorrunde, als wir nur als dritte Manschaft in die K.O.-Runde kamen. Denn schon da mussten wir die Nerven behalten und waren alle aufgeregt. Doch Herr Preiser war noch guter Laune und meinte: ,,Dabei sein ist alles. Und ihr habt noch nichts verloren!” Das machte uns ein bisschen Mut. Nach einer stärkenden Mittagspause, wo es Spaghetti für alle gab, warteten wir auf unser nächstes Spiel, das wir dann gewannen. Nun waren wir nicht mehr so aufgeregt. Dann kamen noch ein paar Spiele. Diese gewannen wir auch alle. So zogen wir ins Finale ein. Jetzt hatten wir allen Grund aufgeregt zu sein. Und das waren wir auch. Nun war Herr Preiser happy und sagte: ,,Super Mädels, das gewinnt ihr jetzt auch noch.”
[read more=”Mehr lesen..” less=”Weniger lesen..”]

Milchcup2
Dann wurde es ernst. Im Endspiel spielten wir gegen eine Mannschaft aus Köln. Diese spielte eher vorsichtig (also schmetterten nicht). Aber wir konnten schmettern. So gewannen wir das Endspiel. Jetzt waren wir so unglaublich glücklich. Herr Preiser war auch sehr stolz auf uns. Bei der Siegerehrung beka-men wir Urkunden und einen Pokal. Auch so wie bei dem Bezirksturnier, wurde hinterher ein Foto mit allen Siegern gemacht.

milchcup
Nach dem Turnier gab es noch eine kleine Vorstellung über einen deutschen Tischtennis-spieler: Bernd Ahrens. Er erzählte uns, dass er kleine Spiele (natürlich über das Tischtennisspiel) mit einem französischen Tischtennisspieler macht. Das Ganze wird auch auf Youtube gezeigt. Also wenn ihr Interesse habt, euch dieses Video anzuschauen, könnt ihr das eingeben: Beat the Best mit Bernd Ahrens.
Das gesamte Tischtennisturnier war echt cool.
Johanna Leringer,  5c

[/read]

Veröffentlicht unter Sport