Phänomania-Erfahrungsfeld 2015

Am 4. März 2015 besuchte die sechste Jahrgangsstufe das Phänomania- Erfahrungsfeld in Essen.

Phnomenia-450x93

In der interaktiven Ausstellung dreht sich alles um unsere Sinne und Naturgesetze, die uns alle umgeben. An ca. 80 Stationen können Besucher auf Entdeckung gehen und u. A. optischen Illusionen erliegen. Der Hauptteil der Ausstellung ist in der Halle. Bei schönem Wetter kann man auf dem Außengelände viele Experimente durchführen. Zu den Attraktionen gehört auch ein begehbarer Förderturm, von dem man eine schöne Aussicht auf die Umgebung hat.

In Gruppen wurden wir zu den einzelnen Stationen geführt. Im ersten Bereich zogen wir Schuhe und Socken aus und erkundeten so den Barfußparcour.[read more=”Mehr lesen..” less=”Weniger lesen..”]

In einem weiteren Teil konnte man Gegenstände in Tongefäßen ertasten, ohne sie zu sehen. Man musste sich teilweise überwinden, zu zugreifen, es war eine interessante Erfahrung, Dinge blind zu berühren und vorher nicht zu wissen worum es sich handelt.

Faszinierend war das Experiment, in welchem man erkennen konnte, dass das Auge eine optische Täuschung erfährt, wenn man Bilder sehr schnell bewegt und zwei zu einem verschmelzen.

Wir erlebten einen interessanten Vormittag, an welchem wir viele Aspekte, die wir aus dem Biologie- und Physikunterricht kannten, praxisnah ausprobieren konnten.

Florentine Reibke[/read]