The Voice

Nicht in Konkurrenz zu den einschlägigen TV-Formaten aber doch die Entdeckung des Abends: die Gesangsstimme. Sie war zweifellos der Star unseres Schülerkonzertes im Jahre 2011. Kathi Engel, Yalda Hayat, Alexander Geißler, der Überraschungskandidat Mats Wercholat und all die anderen kühnen Sänger wurden zu Lieblingen des Publikums und von diesem mit tosendem Applaus bedacht. Der Abend war wieder einmal lang, doch durch und durch kurzweilig. Highlights gab es in Hülle und Fülle , aber jeder Beitrag verdiente Achtung und Respekt. Und wenn doch einzelne Darbietungen Erwähnung finden sollen, dann ist dies gewiss das saubere und durchsichtige, nahezu perfekte Gitarrenspiel von Max Jones, oder aber Fabienne Homeyers souveräner Marlon Roudette, und nicht zu vergessen die ergreifend schöne Version für Geige und Klavier von „River flows in you“, gespielt von Julia Bromma und Xenia Ottawa, oder aber die schier unendliche Einlage des aufstrebenden Alleinunterhalters Thilo Schröer. Er könnte bei Bedarf vielleicht einmal ein (Fast-Food-)Dinner oder eine Matinée allein mit seiner Unterhaltung am Klavier musikalisch begleiten. Das Zeug dazu hätte er.

Wie gesagt, alles hatte/war K/klasse. Allen Beteiligten sah man die Freude am Musizieren an. Und so vermittelte der wunderschöne Abend einmal mehr Hoffnung und Zuversicht – auch in Zukunft wird immer weiter musiziert werden – mit viel Liebe und Begeisterung. Danke für den wunderschönen Abend!

Uschi Kruse-Hartmann

Veröffentlicht unter Musik