Gentechnik – einmal aus der Praxissicht

 

Am 12.02.2019 besuchten wir (Q1 Bio-LK von Frau Heitkamp) den
Laborgarten in Dortmund. Hier konnten wir die im Unterricht theoretisch
erfahrenen gentechnischen Methoden einmal praktisch ausprobieren.

Zunächst wurde unser Kurs in drei Gruppen unterteilt, welche sich verschiedenen genetischen Verfahren widmeten. Diese waren die DNA-Analyse, DNA- Sequenzierung und die PCR-Methode (Polymerase-Ketten-Reaktion).

Wir haben viele verschiedene Substanzen abgewogen, pipettiert, zentrifugiert und erhitzt. Die anschließenden Auswertungen der Ergebnisse haben uns sehr geholfen, die zuvor nur theoretisch gelernten Abläufe viel besser zu verstehen.

Zudem wurde unserem Kurs der Beruf des Biologisch technischen Assistenten
und seine Arbeit im Labor vorgestellt. Ein theoretischer ‚Schnelldurchlauf‘ der gesamten Molekulargenetik rundete diesen Vormittag im Labor ab.

Wir können nur sagen, dass dieses praktische Arbeiten nicht nur Spaß gemacht hat, sondern für uns auch vieles verständlicher wurde.
(Eine Woche später war übrigens der Bio-LK von Herrn Dr. Guderley dort).

(Amelie Ducrée + Jan Langhals)

Veröffentlicht am unter Biologie | Von .