Skifreizeit 2019 der Klassen 7a und 7c

 

Am 22.03.2019 um etwa 21:00 Uhr fuhren wir zur Skifreizeit nach Österreich, in den Ort Stumm. Wir fuhren ca. 9 Stunden über Nacht und kamen morgens an. Langweilig wurde uns nicht, denn wir konnten uns unterhalten, einen Film schauen und schlafen. Als der Reisebus am Morgen ankam, freuten sich alle, da die Unterkunft groß aussah und das Wetter wundervoll war. Die beiden Klassen mussten etwa 1-2 Stunden warten, da die vorherige Gruppe noch gefrühstückt hatte. Nachdem die Zimmer gesäubert wurden, durften wir sie nach dem Frühstück belegen. Zum größten Teil gab es relativ enge Zimmer, die aber sehr schön und ausgesehen haben. Nach dem Beziehen der Betten hatten wir ein wenig Freizeit, in der wir bei sommerlichen Temperaturen eine Wasserschlacht gemacht haben. Außerdem konnten wir die Skiausrüstung schon am ersten Tag ausleiehen, jedoch mussten wir diese auch in der Hitze anprobieren. Zum einen haben wir an dem Ankunftstag noch das Dorf Stumm erkundet und zum anderen den Supermarkt leer gekauft. Abends gab es dann Abendessen und im Anschluss wurden dann organisatorische Sachen geklärt.
Am nächsten Tag war dann der erste Skitag. Morgens wurden wir um 06:30 Uhr geweckt, frühstückten und um 08:00 Uhr nahmen wir den Skibus zur Talstation Kaltenbach Hochzillertal. Als wir dann an der Talstation standen, gingen wir erst mal zu unseren jeweiligen Skilehrern und fuhren dann hinauf auf den Berg zur Bergstation Mountain View. Oben haben wir unsere Rucksäcke zunächst weggebracht und dann die Ski angezogen. Für viele Anfänger war es eine tolle und neue Erfahrung. Nach ein paar Übungen für die Anfänger gab es auch schon Mittagessen. Danach ging es wieder in die einzelnen Skigruppen. Kurz darauf zogen sich ein paar Jungs – zum Teil auch auf der Piste – um, denn sie hatten folgende Kleidung an: eine Skihose, eine Jogginghose und die Skiunterwäsche. Dies war sehr lustig, weil es um die 20°C warm war. In den nächsten Tagen fuhren wir dann immer steilere Pisten, dichteten während der Liftfahrten Zeile für Zeile für unser Skifreizeitlied „Cordula Grün“, bis dann schließlich alle Gruppen am letzten Tag zusammen an der Kristallhütte gefahren sind. Für einzelne Schüler stellte sich die Fahrt mit dem Ankerlift als immer wieder schwere und auch unlösbare Aufgabe dar, so dass die Liftspur auch mehrfach an einem Tag hochgelaufen werden musste. Jedoch wurde dann ohne groß zu meckern die Ski angezogen und mit viel Spaß weitergefahren. Hut ab!!! Am Ende der Woche konnten dann alle Anfänger sehr sehr gut Skifahren. Im Allgemeinen war die tolle Zeit, zusammen mit der Klasse wundervoll und alle haben die Woche Skifreizeit sehr genossen.
„Cordula Grün“
Cordula Grün
Skifoin ist schön
Cordula Grün
Wir fahren rechts, wir fahren links
Cordula Grün
Wir fahren Schuss, das ist ein Muss
Cordula Grün
Sie schläft im Lift auch wenn es schifft
Cordula Grün
Wir fahren schwarz, ja das macht Spaß
Cordula Grün
Wir fahren rot auch in der Not
Cordula Grün
Wir fahren blau, ja das macht schlau
Cordula Grün
Jetzt schwing wir ein, das ist doch fein
Cordula Grün

Veröffentlicht am unter Sport | Von .