Ausflug zum Römermuseum mit der Lateingruppe

Am 01.09.2021 haben wir das Römermuseum in Haltern am See besucht. Gegen 9 Uhr fuhren wir an der U-Bahnstation Eichbaum los. Um 10:30 Uhr kamen wir endlich an dem Museum an. Wir wurden von einem sehr freundlichem Personal begrüßt. Zwei nette Frauen begleiteten uns in einen Kinosaal und wir sahen uns einen Film über die Römer und ihren Alltag an. Anschließend begann die Führung durch mehrere Stationen. Wir erfuhren als erstes etwas über die Kleidung und die Rüstung der Römer. An der nächsten Station wurde uns etwas über das Wohnen und die Lager erzählt. Uns wurde ein Zelt aus Ziegenleder gezeigt, welches als Schlafplatz diente. Nun lernten wir noch etwas über das Essen und wir durften sogar noch selber Korn mahlen. Zum Schluss wurde uns noch etwas über das Gepäck und den Alltag der Römer erklärt. Wir sahen viele tolle weitere Sachen und es war spannend zu hören, was früher für eine schwierige Zeit herrschte. Nach der Führung hatten wir noch die Möglichkeit, uns römischen Schmuck anzusehen. Am Ende besichtigten wir noch die Rekonstruktion des Befestigungswalls des Lagers und machten dort ein kleines Picknick. Nun war der tolle Tag im Museum leider zu Ende und wir fuhren wieder zurück zur Schule. Der Tag war sehr ereignisreich und wir haben viel über das Leben der Römer in der Antike gelernt. 

Von Stella Avramidis und Lara Döppe (8e)

Veröffentlicht unter News