Bücherückgabe Q2

Liebe SchülerInnen der Q2!

Bitte gebt eure Bücher am Tag eurer mündlichen Prüfung – also am 08. bzw. 09. Juni 2020 – in der Schülerbücherei (E252) ab.

Montag 08.06 11.00 Uhr – 17.00 Uhr Dienstag 09.06 11.30 Uhr – 16.30 Uhr

Bitte bringt alle Bücher und den Bücherzettel mit. Nur dann können wir die Kaution zurückzahlen. Achtet darauf, dass tatsächlich euer Name eingetragen ist und alle Zettel, post-its etc. entfernt sind!

Kommt möglichst einzeln und verabredet euch bitte nicht zu mehreren um die Bücher vorbeizubringen! DenktandenABSTAND!

Euer Schülerbüchereiteam

Veröffentlicht unter News

Herzliche Einladung zum Medieninformationsabend

Liebe Schulgemeinde des Gymnasiums Heißen,

neue Zeiten erfordern neue Maßnahmen. Deshalb laden wir alle Schüler, Lehrer und Eltern zum ersten virtuellen Medieninformationsabend des Gymnasiums Heißen ein.

In Kooperation mit dem Recherchenetzwerk Correctiv und der Funke Mediengruppe senden wir die Diskussion zum Thema „Fake News enttarnen und vermeiden“ am Donnerstag, 28. Mai, von 18.30 bis 20 Uhr live auf www.facebook.de/lokalkompass und dem Youtube-Kanal des Jugendsenders Salon5_

Alle Zuschauer sind herzlich eingeladen, sich per Kommentarfunktion mit Fragen an der Diskussion zu beteiligen. Wir freuen uns auf Ihr/Euer reges Interesse.

Eure Andrea Rosenthal, Schulpflegschaft

Veröffentlicht unter News

Anzuschaffende Französisch-Arbeitshefte für das Schuljahr 20/21

Jahrgang 7

À plus. Nouvelle édition. Bd. 1                                                                                   10,50 
Carnet d’activités mit Audios und Videos online. Mit eingelegtem Förderheft. 
Cornelsen
ISBN 978-3-06-520243-5

Jahrgang 8

À plus. Nouvelle édition. Bd. 3                                                                                   10,50 
Carnet d’activités mit Audios und Videos online. Mit eingelegtem Förderheft. 
Cornelsen
ISBN 978-3-06-520118-6

Jahrgang 9

À plus. Nouvelle édition. Bd. 4                                                                                   10,50 
Carnet d’activités mit Audios und Videos online. Mit eingelegtem Förderheft. 
Cornelsen
ISBN 978-3-06-520119-3

Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts 5-EF ab dem 25.05.2020

Nachdem für die Jahrgangsstufe Q1 der Unterricht am 11.05.2020 (parallel zu den schriftlichen Abiturprüfungen) wieder aufgenommen worden ist, wird nun auch der Unterricht für die Jahrgänge 5-EF ab dem 25.05.2020 starten.

Unterricht in SI (Klassen 5-9)

Aufgrund der Hygienevorgaben und begrenzter Raum- und Personalressourcen geschieht dies in der SI über ein rollierendes System, nach dem an jedem Tag in einer Jahrgangsstufe 6 Std. stattfinden werden. Alle Klassen werden vorab durch die Klassenleitung in drei Gruppen eingeteilt, die dann an diesem Tag gleichzeitig von drei Lehrkräften pro Stunde in drei Räumen unterrichtet werden. Wir haben dazu für jede Klassengruppe (z.B. Klasse 7b Gruppe 3) einen passenden Stundenplan erstellt.

Die Termine für die einzelnen Jahrgangsstufen entnehmen Sie bitte folgender Tabelle. Die Klassen 5-8 kommen also an vier Tagen bis zu den Sommerferien in die Schule. Bei der Klasse 9 sind es 5 Tage, also ein Tag mehr, da es hier um den Übergang in die gymnasiale Oberstufe geht. Infos über die genauen Stundenpläne und weitere Hinweise (z.B. Regelungen für die Pausen) erhalten Sie/Ihr in der nächsten Woche.

Für die Jahrgänge 5 und 6 besteht die Möglichkeit einer Ganztagsbetreuung durch die Diakonie, Interessierte melden sich bitte unter ute.roemer1@arcor.de.

Unterricht in EF und Q1

Parallel zu dem SI-Unterricht findet der Unterricht in EF und Q1 gemäß dem bekannten Stundenplan statt, wobei nur die Doppelstunden stattfinden werden. Die Kurse werden in der Regel jeweils vom Fachlehrer in zwei Gruppen aufgeteilt, jeweils eine Gruppe wird anwesend sein, die andere bearbeitet den Stoff im Home-Schooling. Auch hier kommen in der nächsten Woche weitere Infos.

Liebe Schulgemeinde,

wir haben in den letzten Tagen fieberhaft daran gearbeitet, unter den schwierigen Voraussetzungen ein System zu finden, das unseren Schülerinnen und Schülern für die verbleibende Zeit bis zu den Sommerferien bestmöglich gerecht wird. Das war auch in Absprache mit anderen Schulen, mit dem Schulträger und der Bezirksregierung eine sehr komplexe Aufgabe und hat uns alle Energien abgefordert. Wir bedanken uns bei Ihnen und Euch für die Geduld und auch für Ihr und Euer Vertrauen!

Wir wünschen uns nichts mehr, als dass bald wieder ein „regulärer“ Schulbetrieb mit täglichem Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern, mit Klassengemeinschaften, mit spannendem Unterricht etc., eben allem, was Schule ausmacht, möglich wird!

Euer und Ihr Schulleitungsteam

Veröffentlicht unter News

Unterricht in der Jahrgangsstufe Q1 ab dem 11.05.2020

Liebe Eltern / Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

mit dem Beginn der nächsten Woche startet der Präsenzunterricht der Jahrgangsstufe Q1 an unserer Schule. Die Durchführung des Unterrichtes unterliegt strikten Vorgaben der Stadt Mülheim, welche einzuhalten sind. Dazu gehören Hygieneregeln wie die Abstandshaltung zu Mitschülerinnen und Mitschülern von 1,5 m (auch in den Pausen! sowie vor und nach dem Unterricht), das regelmäßige Händewaschen, das Tragen eines Atemschutzes usw. Eine Auflistung finden Sie weiter unten.

Die Wiederaufnahme des Unterrichtes erfolgt zunächst vom 11.05. bis zum 22.05. nicht im regulären Stundenplan. Dies hat unterschiedliche Gründe.
Wie bereits genannt, unterliegt der Unterricht bestimmten Hygieneregelungen seitens der Stadt Mülheim. Dazu gehört auch, dass Räume nur von einer Lerngruppe am Tag genutzt werden dürfen. Diese Lerngruppe wird in der Regel etwa 10 Schülerinnen und Schüler umfassen, um die Abstandsregelungen in den Unterrichtsräumen einhalten zu können. Somit werden die Kurse aufgeteilt und nacheinander in Kleingruppen in verschiedenen Räumen unterrichtet. Weil sich im Kurssystem der Oberstufe die Zusammensetzung der Lerngruppen je nach Fach und Kurs immer wieder verändern, benötigen wir für die Durchführung viele Räume. Da parallel das Abitur stattfindet und für die Abiturienten die gleichen Vorschriften gelten, entsteht ein Raummangel. Eine Zwischenreinigung der Räume wird es laut Stadt Mülheim nicht geben. Somit kann der Unterricht nur sehr eingeschränkt stattfinden.

Mit der Teilung von Lerngruppen sowohl im Unterricht als auch in den Abiturprüfungen und Klausuren entsteht natürlich ein großer Bedarf an Lehrkräften. Auch diesem muss Rechnung getragen werden im Hinblick auf die Durchführung von Unterricht. Zumal auch an unserer Schule Lehrkräfte tätig sind, die zur Risikogruppe gehören und deshalb ersetzt werden müssen.

Priorität haben in den nächsten beiden Wochen die Grundkurse, die noch keine Klausur in diesem Halbjahr geschrieben haben und alle Leistungskurse. Dies soll sicherstellen, dass in allen Kursen zumindest eine Klausur im Halbjahr geschrieben wird/wurde. Die Priorität der Leistungskurse erklärt sich von selbst.

Die ersten Klausuren in den Grundkursen finden schon am Ende der ersten Woche statt. In den zwei folgenden Wochen werden weitere Klausuren stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler, die ihre Klausur in einem bestimmten Fach durch eine Facharbeit ersetzt haben, werden am Unterricht teilnehmen, jedoch nicht an der Klausur.

Grundsätzlich nehmen nur die Klausurschreibenden am Unterricht teil.

Eine Übersicht zum durchgeführten Unterricht in der Woche vom 11.05. bis zum 15.05. finden sie weiter unten.

Im Falle von Krankheit gelten die üblichen Regelungen unserer Schule. Sie melden ihr Kind bitte im Sekretariat telefonisch ab. Sollte dadurch eine Klausur versäumt werden, so kann diese, unter Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung über die Schulunfähigkeit für den Klausurtermin, zu einem festgelegten Termin nachgeschrieben werden.

Sollte sich die Möglichkeit ergeben, mehr Unterricht durchzuführen, so wird dies kurzfristig realisiert.

Ich bitte Sie um Verständnis für die aktuelle Situation, wir versuchen bestmögliche Lösungen zu finden, um den Unterricht unter diesen Umständen durchzuführen.

Sollten Sie Fragen haben, kontaktieren Sie mich bitte über das Sekretariat oder meine E-Mail- Adresse (rob.winkler@web.de).

Mit freundlichen Grüßen
R. Winkler (Jahrgangsstufenleitung Q1)

Verbindliche Hygieneregeln für den Q1-Unterricht ab dem 11.05.2020

  • Alle tragen Gesichtsmasken (Die Masken können nicht gestellt werden, alle bringen ihre eigene mit, z.B. selbst erstellt aus einem Schal oder Tuch o.ä.).
  • Alle gehen auf der rechten Seite in Gängen.
  • Es werden regelmäßig alle 2 Stunden, insbesondere vorBeginn des Unterrichts die Hände gewaschen.
  • Die Abstandsregel (1,5m) wird eingehalten, auch inPausen sowie vor und nach dem Unterricht.
  • Gegenstände und Esswaren/Getränke dürfen nichtausgetauscht werden.
  • Gehustet und geniest wird nur in die Armbeuge.
  • Bei Halsschmerzen oder Unwohlsein kommenLehrkräfte sowie SuS nicht in die Schule und melden sich ab. Treten die Beschwerden spontan auf, meldet man sich ab und geht nach Hause.
    (Lehrkräfte gehen nach Abmeldung bei der Schulleitung zusätzlich zum Hausarzt, der sie an das Diagnosezentrum MH überweisen soll.)
  • Einbahnstraßensystem in Treppen- und Steintreppenhaus: Die normalen Treppenhäuser im A-Turm sowie im C-Turm werden nur als Zugang zu den Räumen verwendet. Die Steintreppenhäuser dienen ausschließlich dem Verlassen des Turmes und damit des Klassenraumes. Entsprechende Beschilderungen zur Orientierung sind im Schulgebäude vorzufinden.
  • Toilettenbenutzung: Die Toiletten können natürlich benutzt werden, allerdings ist hierbei auch zu beachten, dass sich nicht mehr als 5 Schüler zeitgleich im Toiletten- bereich aufhalten. Alle Schüler, die im ehemaligen Hauptschulgebäude unterrichtet werden, benutzen bitte die Toiletten dort. Alle anderen Schüler benutzen ausschließlich die Toiletten im Gebäude des Gymnasiums.
  • Während des Unterrichts vereinbart der Lehrer mit euch eine individuelle Pausenregelung, so dass nicht zu viele Schüler gleichzeitig auf dem Schulgelände unterwegs sind. In den Pausen ist bitte nochmals besonders auf die Einhaltung der Abstandsregel von 1,50 m zu achten.
Veröffentlicht unter News

Corona Newsletter der Schulpflegschaft

8. Mai 2020

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des Gymnasiums Heißen,

nach gut acht Wochen der Schulschließung geht es nun nach den Abiturienten am Montag, 11. Mai, auch für die Schüler der Q1 wieder mit dem Präsenzunterricht los. Den Weg dafür hat die Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder am Mittwoch, 6. Mai, frei gemacht. Die konkrete Ausgestaltung der Öffnung liegt in den Händen der Landesbildungsministerin Yvonne Gebauer. In der 20. Schulmail des Landes hat sie die Rahmenbedingungen für die Schulen vorgegeben. (hier nachzulesen)

Wie im letzten Corona-Newsletter beschrieben, hat sich die Schule schon gut um die Umsetzung der Abstands- und Hygieneregeln gekümmert. Auf dem Schulhof, allen Wegen im Gebäude und in den Sanitäranlagen herrscht Maskenpflicht. Dank einer Spende des Apothekers Patrick Marx an alle Mülheimer Schulen, gibt es nun auch Schutzmasken, falls die Kinder keine zur Verfügung haben, und Desinfektionsmittel für die Hände. Diese ersetzen jedoch nicht das regelmäßige Händewaschen. Die Schüler sollen für die An- und Abreise nach Möglichkeit nicht den ÖPNV nutzen, sondern zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule kommen. Eigene Masken und nach Möglichkeit Handdesinfektionsmittel sind mitzubringen.

Vom 11. bis 26. Mai erfolgen unter diesen Bedingungen die Abiturprüfungen und der Unterricht für die Schüler der Q1 in Kleingruppen. Die konkreten Anwesenheitszeiten erfahren die Kinder individuell auf den bekannten Kanälen. Nach dem 26. Mai werden auch für die weiteren Jahrgangsstufen Präsenzzeiten durchgeführt. Die Information der Familien erfolgt zeitnah.

Der digitale Unterricht erfolgt für alle Jahrgangsstufen weiterhin über den Untis Messenger und NextCloud. Parallel wird daran gearbeitet, diese nach den Sommerferien durch Logineo und die HPI Schulcloud zu ersetzen. Per Umfrage unter den Lehrern hat die Schulleitung bestehende Probleme beim digitalen Unterricht erfragt. Neben technischen Problemen, die durch gezielte Weiterbildungsmaßnahmen bei Lehrern, Schülern und Eltern abgestellt werden sollen, verursacht die Kommunikation mit den einzelnen Schülern auch einiges an Mehrarbeit. Auch gibt es immer noch Schüler, die die geforderten Arbeiten nicht fristgerecht an die Lehrer senden. Da wird an Unterstützungsmaßnahmen gearbeitet.

Um möglichst alle Schüler auf dem digitalen Weg mitnehmen zu können, bedarf es der Mithilfe der Schulgemeinde. Hat jemand alte, ungenutzte Laptops, die er spenden oder verleihen könnte, um sie den Schülern zur Verfügung zu stellen, denen die technische Ausrüstung fehlt? Hat jemand ungenutzte Fahrräder, die er den Schülern zur Verfügung stellen kann, die einen längeren Schulweg sonst nicht ohne den ÖPNV bewältigen können? Ganz wichtig wären jedoch Eltern, die in der Lage sind, die Schüler bei Problemen mit der Technik zum digitalen Unterricht unterstützen können. Ideal wäre ein Helfer pro Klasse.

Die Situation bleibt für alle eine Herausforderung. Doch in enger Zusammenarbeit werden wir das schaffen. Wir werden weiterhin regelmäßig über die Entwicklungen informieren und bitten alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, sich mit Anregungen und Fragen vertrauensvoll an die Vertreter der Schulpflegschaft zu wenden.

Ihr erreicht uns unter:
utah@freenet.de (Uwe Scheuer) 
andrea.rosenthal@gmx.net (Andrea Rosenthal) lutz.struengmann@gmail.com (Lutz Strüngmann)
ollilock@gmx.de (Oliver Locker-Grütjen )

Veröffentlicht unter News

Infos vom 01.05.2020

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

gestern haben wir die Schulmails 17 und 18 erhalten, von deren Inhalt wir uns die Möglichkeit einer weiteren Planung des Präsenzunterrichtes erhofft hatten. Diese Mails bezogen sich jedoch nur auf die Beschulung der Grundschüler und der Schüler, die an Primar- und Förderschulen unterrichtet werden sowie die weitere Ausbildung der Referendare.

 Aus diesem Grund können wir gegenwärtig keine Aussagen zur Rückkehr der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis Q1 in die Schule machen. Es bleibt weiterhin beim „Homeschooling“. Wir erwarten die nächste Information am 06.05.2020. Ich hoffe sehr, Ihnen/Euch in der nächsten Mail etwas Hoffnungsvolleres mitteilen zu können. 

Bleiben Sie/bleibt Ihr gesund!

Das Schulleitungsteam

Veröffentlicht unter News

Känguruwettbewerb

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

dieses Jahr ist alles anders, das gilt auch für den Känguruwettbewerb. 

Er findet diesmal im Home Office der Schülerinnen und Schüler statt. Teilnehmen kann jeder, der sich bei den Mathelehrern angemeldet und das Startgeld bezahlt hat. Für jeden, der am Wettbewerb teilnimmt, wird es die Teilnehmerpreise und Urkunden geben. Besondere Platzierungen (1. bis 3. Preis) können aufgrund der besonderen Lage nicht vergeben werden, ebenso können dieses Jahr keine Punkte für das Mint-Zertifikat gesammelt werden.

Aber wir können zu Hause knobeln und rätseln und viel Spaß mit den Känguruaufgaben haben. Weitere Informationen und die Aufgaben für eure entsprechende Klassenstufe findet ihr im Känguruordner unter Next Cloud. Dort findet ihr auch einen Link zum digitalen Antwortzettel, den ihr nachdem ihr die Aufgaben gelöst habt, bitte bis spätestens zum 07. Mai 2020 ausfüllt.

Ich wünsche allen Teilnehmern am Wettbewerb ganz viel Spaß beim Rätseln und Knobeln.

Cordula Schuchert

Veröffentlicht unter News

Aktuelle Informationen vom 17.04.2020

Sehr geehrte Eltern, 

liebe Schülerinnen und Schüler,

nun sind die Ferien, die einen ganz anderen Verlauf nahmen als wir es erwartet oder geplant hatten, beinahe vorüber. Ich hoffe, Sie/Ihr konntet Euch trotzdem ein wenig erholen. 

Heute hat uns die 14. Schulmail erreicht. Leider enthält sie keine konkreten Informationen über die Gestaltung des Unterrichts aller Schülerinnen und Schüler für die nächste Zeit.

Diese Mail bezieht sich hauptsächlich auf die nächsten Wochen, in denen für die Q2 Präsenzangebote für die Abiturvorbereitung gemacht werden sollen. Für die übrigen Jahrgänge geht zunächst das reine Home-Schooling weiter. 

 Q2

–          Als Vorbereitung für die Abiturprüfungen werden die Schülerinnen und Schüler der Q2 ab dem 27.04. bis zum 08.05. in ihren Prüfungsfächern unterrichtet.  Die Teilnahme am Unterricht ist freiwillig, wobei sich die Schülerinnen und Schüler abmelden müssen, sollten sie nicht am Unterricht teilnehmen wollen. 

–          Der Unterricht ist nach den Prüfungsfächern aufgeteilt und wird für alle Kurse in zwei 5 stündigen Veranstaltungen durchgeführt.

–          Sollte der Bedarf der Schülerinnen und Schüler eine längere Einheit erfordern, obliegt es der Lehrkraft den Zeitplan individuell anzupassen.

Abitur:

Die Klausuren werden im Zeitraum vom 12.05. bis zum 25.05. geschrieben. (Der Brückentag am 22.05.2020 entfällt.)

–          Die mündlichen Prüfungen werden am 08.06. (ganztägig)(Studientag für die anderen Schülerinnen und Schüler) und 09.06. stattfinden. 

–          Die freiwilligen mündlichen Prüfungen, sowie die Existenzprüfungen werden am 23.06. und am 24.06. durchgeführt.

–          Die Zeugnisvergabe für die Q2 wird am Donnerstag, den 25.06. stattfinden. Sobald wir wissen, in welchem Rahmen wir die Aushändigung der Abiturzeugnisse gestalten können, werden wir Sie/Euch informieren. 

EF/Q1:

–          Die Schülerinnen und Schüler, die bei bisher stattgefundenen Klausuren gefehlt haben und dieses durch Attest nachgewiesen haben, schreiben zeitnah die Klausuren nach. (Genauer Termin wird noch bekanntgegeben)

–          Aktuell angedacht ist, dass in der Q1 in den Grundkursen auf eine Klausur reduziert wird und nur im LK beide Klausuren geschrieben werden.

–          Weitere Details zu diesen Stufen können wir aktuell noch nicht bekanntgeben, da wir auf weitere, präzisere Auskünfte der Bezirksregierung warten.       

Home-Schooling für 5-Q1

Wir bleiben zunächst bei unserem „Drei-Säulen-System“ (bestehend aus Email, Nextcloud und Untis Messenger), über das wir mit den SuS kommunizieren. Wir gehen mit diesem System nach der Anfangszeit vor den Osterferien ab der nächsten Woche in die zweite Phase, in der nun mehr Rückmeldungen von und mehr Interaktion mit den SuSstattfinden soll (z.B. Schülerlösungen einfordern über UntisMessenger oder Email, Fragen klären etc.). Wir möchten jetzt die Arbeitsergebnisse der Schülerinnen und Schüler zwecks Feedback oder Klärung von Fragen einfordern, da wirmomentan nicht mehr-  wie vor den Ferien –  eine gemeinsame Besprechung im Unterricht  einplanen können. 

Elternsprechtag

Der Elternsprechtag am 27.04.2020 entfällt als Präsenzveranstaltung. Wichtige Gespräche sind im Zusammenhang mit den nicht verschickten Warnungen geführt worden bzw. werden noch telefonisch geführt und dokumentiert. Weitere Gesprächsmöglichkeiten sollen auch telefonisch bestehen, egal ob die Lehrer diese Gespräche initiieren oder ob die Eltern darum bitten. In jedem Fall werden die Lehrerinnen und Lehrer für Elterngespräche erreichbar sein.

Wir wünschen allen einen gesunden Start nach den Ferien.

Die Schulleitung

Veröffentlicht unter News

Informationen Versetzung von der EF in die Q1 / Schulabschluss

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir möchten Sie kurz über die rechtlichen Rahmenbedingungen informieren, die sich aus der Tatsache ergeben, dass wir (auch in der EF) keine blauen Briefe verschicken.

Von der EF zur Q1 gibt es eine ganz normale Versetzung (§9 Abs 1 APO-GOst). Das heißt, dass auch hier §50 SchulG gilt. Konsequenterweise trifft daher auch hier am Ende der EF die Regelung zu, dass durch die nicht verschickten blauen Briefe, eine Minderleistung (Note 5 oder schlechter), die neu im 2. Halbjahr hinzugekommen ist, in einem einzigen Fach nicht gelten (§50 Abs. 4 SchulG). War eine 5 bereits auf dem Halbjahreszeugnis, so gilt diese als gemahnt. Diese mangelhafte Leistung wird in jedem Fall auch für die Berechnung der Versetzung gewertet.

Mit der Versetzung einer Schülerin bzw. eines Schülers[1] in die Qualifikationsphase ist auch ein Abschluss verbunden, daher sind hier weitere Informationen wichtig. Denn die oben aufgeführte Regelung gilt nur bei der Versetzung, nicht aber beim Erlangen von Schulabschlüssen. Daher kann es nun, aufgrund der fehlenden blauen Briefe, dazu kommen, dass ein Schüler zwar in die Qualifikationsphase versetzt wird, aber keinen mittleren Schulabschluss erhält. Eine solche Schullaufbahn birgt große Risiken für den Schüler. Laut Gesetzestext würde dieser Schüler dann nach erfolgreichem Abschluss der Jahrgangsstufe Q1, den mittleren Schulabschluss erreichen (VV 9.5 zu §9 Abs. 5 APO-GOst). Es ist jedoch fraglich, ob ein Schüler, der auf dieser Grundlage in die Qualifikationsphase versetzt wurde, die Q1 “erfolgreich” abschließt. Insofern könnte es passieren, dass ein solcher Schüler, nach zwei vergeblichen Versuchen in der Qualifikationsphase (einem vergeblichen Versuch, wenn er die EF bereits wiederholt hat), ohne mittleren Schulabschluss die Schule verlassen müsste.

Um einen solchen Fall zu verhindern, gibt es für den betroffenen Schüler die Möglichkeit, nach der Jahrgangstufe EF über eine Nachprüfung den mittleren Schulabschluss zu erreichen. Inhaltlich würde sich die Nachprüfung an den Unterrichtsinhalten des 2. Halbjahres der EF orientieren. Das Niveau einer solchen Prüfung muss sich an dem Niveau des zu erreichenden Schulabschlusses orientieren, in diesem Fall dem Niveau einer Prüfung an einer Realschule.

Sollten sich aus dem gelesenen Text mehr Fragen als Antworten ergeben, stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Trotz der aktuell angespannten Situation wünschen wir Ihnen frohe Ostern. Bleiben Sie gesund. 

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Rehmann                                                                       Paul Longrée

(Oberstufenkoordinator)                                                (Jahrgangsstufenleiter)


[1] Zum besseren Leseverständnis wird im Folgenden die Schreibweise „Schüler“ für beide Geschlechter benutzt.