Schulforschungsnetzwerk 3D-Druck

Das Gymnasium Heißen nimmt am Schulforschungsnetzwerk 3D-Druck der Ruhr-Universtät Bochum teil. Die Schülerinnen und Schüler beider Sekundarstufen lernen zunächst anhand von vorbereitenden Aufgaben die Möglichkeiten der 3D-CAD-Konstruktion und innovative additive Fertigungstechniken kennen. Das Erschaffen von selbst konstruierten dreidimensionalen Bauteilen trainiert dabei das räumliche Vorstellungsvermögen und Grundfertigkeiten im MINT-Bereich.

In einer zweiten Phase richtet der Lehrstuhl  Hybrid Additive Manufacturing unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Jan T. Sehrt einen Wettbewerb aus, an dem 16 Schulen teilnehmen.

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich für den in diesem Rahmen von der Ruhruniversität Bochum zur Verfügung gestellten 3D-Drucker.

Gymnasium Heißen nimmt auch 2019 wieder erfolgreich am Informatik Biber teil

Der Informatikkurse erreichten beim bundesweiten Wettbewerb des Informatik Bibers zweimal den ersten und fünf mal den zweiten Preis sowie siebenundvierzig mal den dritten Rang. Insgesamt nahmen über 200 Schülerinnen und Schüler teil.

Wir gratulieren herzlich!

Für die genannten ersten drei Ränge werden im Punkte für das Mint-EC Zertifikat vergeben.

GFOS Innovationsaward 2017

Auch 2017 findet der GFOS Innovationsaward wieder statt.
Bereits in den letzen beiden Jahren haben unsere Schüler Preisgelder gewonnnen.Interessierte Schüler können sich noch bis zum 31.01.2017 für die Teilnahme anmelden. Sprecht dazu bitte Herrn Rüth an. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch 2017 wieder zahlreiche Schülergruppen am Wettbewerb teilnehmen, um entweder die Informatik- oder die Marketingaufgabe zu lösen. Es stehen nämlich verschiedene Aufgaben für Schüler mit verschiedenen Interessen zur Auswahl:
Die Informatikaufgabe richtet sich vor allem an Schüler die privat bereits Erfahrung im Programmieren haben oder Schüler die gute Leistungen durch den Informatikunterricht mitbringen, während die Marketingaufgabe keinerlei Programmierkenntnisse bedarf. Schüler, die sich für diese Aufgabe interessieren, sollten vor allem Kreativität und Interesse an Marketingthemen mitbringen. Hier liegt der Schwerpunkt eher auf der kreativen Gestaltung einer neuen Marketingstrategie.

Die Aufgabenstellungen für den Innovationsaward 2017 finden sich unter:
http://www.gfos.com/ueber-uns/akademie/gfos-innovationsaward.html

Die Projektdurchführung erfolgt in der Zeit vom 01.02. bis 31.03.2017.

Gerne beantworten wir Fragen zu den Aufgaben. Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen.

Girls´Day 2017 bei der GFOS

Unser Kooperationspartner, die GFOS wird auch in diesem Jahr am Girls´Day 2017 teilnehmen freut sich auf zahlreiche Anmeldungen für den Excel-/Word Workshop. Unter dem Motto „IT praxisnah erleben“ versucht die GFOS den Schülerinnen die MS Office Anwendungen Word und Excel, die aus dem heutigen Berufsalltag kaum noch wegzudenken sind, mit wertvollen Praxisübungen näher zu bringen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr, liebe Schülerinnen Euch über das Angebot informiert.

Unter folgendem Link ist eine Online-Anmeldung möglich. Die Anzahl der Plätze ist auf 20 begrenzt.

http://www.girls-day.de/aktool/ez/eventvcard.aspx?id=39475

Stefan Rüth

Informatikpreis beim GFOS Innovationsaward

Der Essener Softwarehersteller GFOS (Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung) führt seit 2012 den „GFOS Innovationsaward“, bisher für Essener Schulen, durch. Ausgelobt wurde, wie in den vergangenen Jahren, ein Gewinnerpreisgeld in Höhe von EUR 3.000,- für den ersten Platz, EUR 1.500,- für den zweiten Platz und EUR 750,- für den dritten Platz. In diesem Jahr stellte sich zum zweiten mal auch eine Schülergruppe des Gymnasium Heißen der wirklich anspruchsvollen Aufgabe und gewann den dritten Preis, worüber wir uns sehr freuen.

Zudem werden von der GFOS Programmierpraktika, die Java Summercamps, in den Sommerferien am Unternehmenssitz in Essen durchgeführt. Sie richten sich Beginner und Fortgeschrittene und werden jeweils in einem zum Anfang und zum Ende der Sommerferien durchgeführt. Die Resonanz ist gut und auch in diesem Jahr haben mehrere Schüler teilgenommen.

Übrigens werden für die Teilnahme an einem Innovations Award und/oder einem Java-Summer-Camp jeweils 10 Punkte für das MINT Zertifikat vergeben.

Stefan Rüth